Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d316278247/htdocs/clickandbuilds/SachverstndigerfrBeschichtungenaufBetonundStahl/wp-includes/pomo/plural-forms.php on line 210
Sachgebiete – Dr. J. Raddatz -Sachverständiger für Beschichtungen auf Beton und Stahl

GUTACHTLICH BEARBEITETE SACHGEBIETE (stoffbezogen)

Reaktionsharzbeschichtungen auf Basis von Epoxidharzen (EP), Polyurethanen (PU), EP-PU-Kombinationen, Polyacrylaten/Polymethacrylaten, Polyestern
Lacke, Anstrichstoffe und Pulverbeschichtungen auf Basis der verschiedensten Bindemittel
Beton, Estriche auf Basis Zement, Calciumsulfat/Anhydrit, Magnesia
Kunststoffbahnen – PVC, PIB, EPDM, ECB, FPO

GUTACHTLICH BEARBEITETE SACHGEBIETE (objektbezogen)

Industrieböden, Parkhäuser, Tiefgaragen, Rampen, Trinkwasserbehälter, Schwimmbäder, Kläranlagen, Biogasanlagen, Brücken, Stahl- und Betonbehälter, Kühltürme, Windkraftanlagen, Balkone, Fassaden

GUTACHTLICH BEARBEITETE SACHGEBIETE (thematisch auf Schäden, Schadensmechanismen, Schadensursachen bezogen)

Ablösungen (Haftverbund/-verlust) von Beschichtungen auf Beton, Estrichen, Gussasphalt
Ablösungen (Haftverbund/-verlust) von Beschichtungen auf Stahl und verzinktem Stahl, Aluminium    (einschl. Pulverbeschichtung)
Alterungsverhalten, einschließlich Farbtonveränderungen von Kunststoffen, Beschichtungen und Farben
Alkalikieselsäurereaktion (AKR) von Gesteinskörnungen im Beton
Aufbau von Beschichtungen und Abdichtungen (mineralisch, Kunststoff, Flüssigkeitsstoff)
Blasen unter Reaktionsharzbeschichtungen auf Beton, Estrichen, Stahl,verzinktem Stahl, Aluminium
Bestimmung mechanischer Kennwerte von ausgehärteten Reaktionsharzen und Bodenbelägen
Chemikalienbeständigkeit von Reaktionsharzbeschichtungen und Bodenbelägen
Feuchtebestimmung von Untergründen (Beton, Estrich)
Korrosion von Stahl, Edelstahl, verzinktem Stahl, Aluminium
Mikrobiologischer Befall von Beschichtungsoberflächen und Fugen
Rutsch- und Trittsicherheit von Reaktionsharzböden und Bodenbelägen
Risse, Korrosion und Treiberscheinungen im Beton und Estrichen
Risse in Gussasphalt, Beschichtungen und Folien
Schichtaufbau und /-dickenbestimmung von Reaktionsharzen und Kunststoffbelägen
Schadstoffe in der Luft und in Altlasten der Beschichtungsstoffe
Weichmacherwanderung in Kunststoffkombinationen

Die Aufklärung der Schadensfälle erfolgt zielorientiert. Zielorientiert bedeutet, dass das erworbene Fachwissen unter Einsatz vorhandener technischer, analytischer und gegebenenfalls mikrobiologischer Methoden in akkreditierten Laboratorien angewendet wird.
Zielorientiert bedeutet auch, dass die möglichen Aspekte, die zu einem Schaden führten, unter Einbeziehung der Normen, Richtlinien, Merkblätter, Vorgaben aus Datenblättern und Prüfzeugnissen ihren Eingang in die Untersuchungen finden.
Notwendige analytischen Messungen zur Schadensaufklärung werden von mir veranlasst. Die detaillierte Auswertung der Versuchs-/Analysenergebnisse erfolgt  durch mich. Nur  mikrobiologische Ergebnisse werden vom Bearbeiter des ausführenden Labors nach Rücksprache ausgewertet.

Beispiele eingesetzter Methoden:

– Chromatographie -Gaschromatographie-Massenspektroskopie (GC-MS), Gelpermeations- und Dünnschichtchromatographie

– Härtebestimmungen (Shore A,D), Buchholz

– IR-Spektroskopie ( überwiegend ATR-Technik für feste Stoffe))

– Licht-/Polarisationsmikroskopie, ggfs. Elektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenmikroanalyse (EDX)

– Rutsch- und Trittsicherheit durch FSC.

– Thermische Analysenmethoden (DSC, TG, Dilatometrie)

– Zug- und Druckversuche

– weitere Methoden nach Erfordernis

 

BAUBEGLEITENDE ÜBERWACHUNG VON BESCHICHTUNGS – UND KORROSIONSSCHUTZARBEITEN

 

BERATUNG